Perfekt geplant!

Das perfekte Krimidinner planen: Mahlzeit, Mord und Mystery!

Krimidinner planen
© iStockphoto.com/ilbusca und LuckyBusiness

Nervenkitzel und Nervennahrung: Machen Sie Ihr Gastro-Event zum kulinarischen Krimi.

Ob Cluedo, Columbo oder Tatort - ein jeder liebt den klassischen Krimi. Nicht nur weil uns das Chaos um Mord und Totschlag unser ganz eigenes Alltagschaos vergessen lässt, sondern auch weil darauf Verlass ist, dass am Ende die Ordnung wiederhergestellt wird. Der Verbrecher ist gefasst und der Meisterdetektiv erhält Ruhm und Ehre - und im Falle des Krimidinners sogar noch ein Dessert.

Krimidinner planen: Kein perfektes Verbrechen ohne Profis

Ein Krimidinner lockt natürlich in erster Linie Krimifans und Hobbydetektive an. Entsprechend ist das geheimnisvolle Verbrechen, das es bei Ihrem besonderen Dinnervent zu lösen gilt, auch der wichtigste Aspekt des Abends. Holen Sie sich für einen reibungslosen Ablauf Profis an die Hand: Entweder ein komplettes Improvisationstheater oder Showkünstler-Ensemble, das Ihr Hotel oder Restaurant zur Theaterbühne macht und unter Einbezug der Gäste in mehreren Akten einen Kriminalfall löst, oder einen Moderator oder professionellen Erzähler, der ebenso gekonnt wie charmant durch das Krimievent führt und nach jedem Gang eine neue Szene einläutet. Beim Dinnertheater nehmen die Gäste für die meiste Zeit eine Zuschauerrolle ein, beim moderierten Krimidinner werden sie in verschiedenen Rollen selbst zum Ermittler, zum Zeugen, zum unschuldigen Verdächtigen - oder gar zum Mörder.

Das Dinner zum Krimi: Kulinarische Verbrechenspause

Beim Krimidinner gehen gutes Essen und gute Unterhaltung Hand in Hand.

Verbrechen aufklären macht hungrig und daher hat sich die Detektivgesellschaft auch in regelmäßigen Abständen eine kulinarische Unterbrechung verdient. Am besten geeignet ist ein klassisches Drei-Gänge-Menü aus Vor-, Haupt- und Nachspeise, an das sich ein lockerer Umtrunk zum Ausklang des Abends anschließt. Damit der Unterhaltungsfaktor des Krimidinners auch bei den Essensgängen nicht verloren geht, können Sie mithilfe einer dezenten Dinnerband, eines Pianisten, eines Gitarristen oder mit einer Jazz Sängerin für musikalische Umrahmung sorgen. Auch mobile Bands oder kostümierte Walkacts, die sich von Tisch zu Tisch bewegen, die Gäste einzeln unterhalten und dabei immer wieder den mysteriösen Mordfall miteinbeziehen, sind eine tolle Idee für die kulinarischen Momente des Krimievents.

Organisatorische Herausforderung; Der Ablauf des Krimidinners

Wenn Sie ein Krimidinner veranstalten, ist die genaue zeitliche Planung des Abends essentiell. Durch die Alternation aus Essen und Krimi ist Langweile zwar ohnehin außen vor, doch gilt es dennoch darauf zu achten, den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen - nach fünf Stunden ist es Ihren Gästen nämlich schlichtweg egal, ob der Mord von Oberst von Gatow im Wintergarten mit dem Heizungsrohr verübt wurde, oder eben auch nicht. Daher ist es enorm wichtig, dass die Essensgänge rechtzeitig fertig sind und vom Servicepersonal jeweils zügig serviert und abgeräumt werden. Am besten gehen Sie den Ablauf vorab mit allen Beteiligten in einer Generalprobe durch und passen diesen gegegebenfalls noch an - so können Sie etwaige Stolperfallen beseitigen und dem Abend entspannt entgegenblicken.

Alles in allem machen Sie mit gelungenem Essen, einem mysteriösen Krimi und unseren Ideen und Künstlern aber ohnehin kaum etwas falsch - und am Ende war der Mörder gefasst, die Detektive satt und glücklich und die Ordnung wiederhergestellt.

Krimidinner veranstalten
Statten Sie Ihre Gäste an den Tischen mit den nötigen Detektivutensilien aus. © iStockphoto.com/DeRepente
Flashlight

Was macht ein rundum gelungenes Krimidinner aus?

Elfriede Bohnsack
5 von 5 Sternen
(4)
Showkünstler, Travestie
Standort:
Daaden(DE)
Elfriede legt bei ihrem Krimidinner großen Wert auf den Einbezug des Publikums bei der Lösung des kniffligen Falles. Ihr Geheimrezept ist die gelungene Kombination aus Spaß und Spannung. Es darf also von allen Anwesenden ermittelt und dabei gleichzeitig herzlich gelacht werden. Außerdem dürfen selbstverständlich die Gaumengenüsse nicht zu kurz kommen. Eine gute Ausgewogenheit zwischen Spiel, Essen und Trinken ist der Garant für einen vergnüglichen Abend.
Ulenreich der Schelm
5 von 5 Sternen
(2)
Showkünstler, Gaukler
Standort:
Oberhausen(DE)
Wir spielen jetzt im zehnten Jahr unsere DinnerKrimis und haben viele Erfahrungen sowohl im Eventbereich wie auch bei öffentlichen Veranstaltungen gesammelt. Was ein wirklich gutes Krimidinner ausmacht, ist der richtige Mix der Zutaten. Natürlich sollte zuallererst das Theaterstück eine gute Qualität haben. Die Schauspieler sollten souverän und locker spielen, interaktiv mit den Gästen kommunizieren und auch fit bei der Improvisation sein. Schließlich erwartet man von einem guten Krimidinner nicht nur Schauspiel, sondern interaktion mit den (willigen) Gästen - da ist Fingerspitzengefühl gefragt. Aber auch das Essen, die Tisch- und Saaldekoration müssen dem Begriff "Dinner" entsprechen: Schwere Damasttischdecken, Leinenservietten, schöne Gläser, edles Geschirr und schweres Besteck ergeben eine hohe Wertanmutung. Wenn dann auch noch die Küche das Essen richtig temperiert zubereitet, mit guten Einfällen die Speise auf dem Teller dekorativ präsentiert und mit frischen Zutaten garniert und ein ausgebildeter Service in eleganter Kleidung freundlich und unaufdringlich aufträgt - ja, dann kann nichts mehr schief gehen. Wir jedenfalls geben für unseren Teil, das Schauspiel, unser Bestes.