Mercator-Ensemble

Mercator-Ensemble
1/12
Ensemble/Musikgruppe, Streichquartett
  • Klassik
  • Soft Classic
  • Operette
  • Oper
  • Salonmusik
  • Jazz
  • Moderation
  • Klassik-Ensemble
  • Streichquartett
  • Salonmusik-Ensemble
Standort:
47051 Duisburg(DE)
Aktionsradius:
> 1000 km
Gage:
€€€
bei eventpeppers:
seit 5/2013

Beschreibung

Das Mercator-Ensemble wurde im Jahre 2008 von Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker gegründet. Das äußerst vielseitige Ensemble hat sich auf kein spezielles Genre festgelegt. Durch die Besetzung mit einem Kontrabass statt eines Cellos steht ein wesentlich orchestraleres Klangbild zur Verfügung, welches dem Ensemble die Möglichkeit gibt, sehr vielseitig zu agieren. So besitzt das Repertoire des Ensemble eine enorme Bandbreite: Barockmusik, Musik aus dem Zeitalter der Wiener Klassik, gepflegte Salonmusik, Walzer der Strauß-Dynastie bis hin zu jazzigen und lateinamerikanischen Klängen werden von den vier Musikern gleichermaßen geschätzt und gespielt. Dies alles nicht nur auf der Konzertbühne, sondern auch bei diversen Veranstaltungen und Events, für die das Ensemble oft gebucht wird, zuletzt sogar in Istanbul und Ankara.

Das Mercator-Ensemble bietet thematisch abgeschlossene und abendfüllende Programme an oder untermalt Ihre Veranstaltung, z. B. beim Champagnerempfang, mit einem Mix aus unterschiedlichsten Musikstilen.

Repertoire

Auszug aus der Programm-Liste:
- „Mozart und mehr“
- „Musikalische Liebesschwüre“
- „Ein Nachmittag in Wien“
- „Tänze aus aller Welt“
- „Eine musikalische Reise“
- Pergolesi: Stabat Mater ( plus Sopran & Mezzosopran)
- " So this is christmas" Weihnachtskonzert mit Schauspielerin Elisabeth Köhler

Auszug aus der Repertoire-Liste:
- Henry Purcell: Two Rondeaux
- Franz Schubert: Entr’acte
- Franz Schubert: Wiener Damen-Ländler
- Joseph Lanner: Die Werber
- Johann Strauß: Annen-Polka
- Donizetti: Una furtiva lagrima
- Carlos Gardel: Por un cabeza
- Johann Strauß: Frühlingsstimmen-Walzer
- W.A. Mozart: Quartett D-Dur - Allegro
- Zequinha de Abreu: Tico Tico
- Cole Porter: Let’s do it!
- Viloldo: El Choclo
- George Gerhwin: Swanee
- Anderson: The Typewriter, The Sandpaper Ballet und mehr…
- Beatles: Yesterday

Und noch vieles mehr…

Referenzen

KölnBall – Maritim Hotel Köln
Städtisches Bühnenhaus - Wesel
Kulturhalle Emmerthal – Hameln
Forum Duisburg
Königsgalerie Duisburg
Mercatorhalle - Duisburg
Fürstenberger Hof - Xanten
Wasserburg "Haus Wohnung" - Voerde
Residenz Uhlenhorst - Mülheim
Relais & Châteaux Hotel Jagdhof Glashütte - Bad Laasphe
Ciragan-Kempinski Hotel - Istanbul
Privatveranstaltung für das Modelabel Vakko - Ankara
Nikolauskloster – Jüchen
„Hafenperlen“ – Duisburg
Abtei Hamborn – Duisburg
Grammatikoff - Duisburg
Firma Underberg - Rheinberg
Schloss Lerbach - Bergisch-Gladbach
Firma Altana - Wesel
Sommerliche Orgelkonzerte des Bistums Essen
Schloss Diersfordt - Wesel

Die erste CD des Mercator-Ensembles "Let's do it"

„Let’s do it“ – der Name könnte fast Programm sein. Denn endlich kam im Winter 2012 die erste CD des Mercator-Ensembles der Duisburger Philharmoniker auf den Markt. Nach drei gemeinsamen Jahren, freuen sich die vier Musiker nun auf diese erste CD, die ein ganz gemischtes Repertoire enthält. Von ganz ruhigen Klängen wie bei Johannes Sebastian Bach‘s „Air“ bis zu den flotteren Tönen bei „Tico Tico“ ist alles vertreten und zeigt das breite Spektrum des Quartetts.