Perfekt geplant!

Das Hochzeits-Gästebuch mal anders

Gästebuch für Hochzeit
© iStockphoto.com/mca5303

Vom Setzkasten-Buch bis hin zum #Gästebuch: Auf diese Hochzeitsgästebuchideen müssen Sie erst einmal kommen!

Das klassische Gästebuch zur Hochzeit hat erst einmal ausgedient. Immer mehr werden kreative, individuelle Gästebuchmodelle gefragt, aus denen das Brautpaar auch lange nach der Hochzeit noch Nutzen und Freude ziehen kann. Wir hätten da ein paar Ideen….

Klassisches Buchformat...

  • Klassiker aufgepeppt: Organisieren Sie einen Fotoautomaten, ausreichend Klebematerial und viele Stifte, das Sie neben Ihrem Gästebuch aufbauen. So wird aus Ihrem Gästebuch ein Gäste-Fotoalbum mit witzigen Kommentaren.
  • Individuelles Buch zum Gestalten: Jeder Gast soll mit Hilfe eines bereit gestellten Stempelkissens einen Fingerabdruck in das Gästebuch machen und daraus etwas zeichnen, z.B. eine Blume, einen Luftballon etc. – einzigartigere Glückwünsche werden Sie, im wahrsten Sinne des Wortes, kaum bekommen.
  • Aufgaben-Buch: Ihre Freunde schreiben je eine Aufgabe in das Gästebuch, die sie gerne im Laufe des nächsten Jahres mit Ihnen unternehmen würden; am besten gleich mit Wunschdatum.
  • Poesiealbum einmal anders: Kaufen Sie ein Gästebuch mit leeren Seiten und drucken Sie einen einseitigen Lückentext wie z.B. aus einem alten Poesiealbum aus. Diesen einfach jeweils auf die eine Seite einer Doppelseite ins Gästebuch kleben (quasi ein Gästebuch mit Fragen); die zweite Seite bleibt leer für Anmerkungen oder Bilder. Sie werden staunen, wie solch einfache Lückentexte die Fantasie vieler Menschen anregen und diese dann Ihr Hochzeitsgästebuch gestalten!
  • Der verborgene Künstler: Legen Sie ein Gästebuch mit der Bitte aus, dass Ihre Gäste Ihre Glückwünsche ausschließlich zeichnen sollen. Sie werden hinterher unendlich viel zu lachen haben und erstaunt sein, welche Kreativität in manchen Menschen schlummert…
  • Setzkasten: Erinnern Sie sich noch an das Setzkastenprinzip aus der Grundschule? Drucken und schneiden Sie im Vorfeld gängige Wörter aus. Jeder Gast bekommt eine kleine Hülle mit diesen Wortzetteln, die er dann nach Lust und Laune ins Gästebuch kleben und einen Text dazwischen erfinden darf. Tipp: Wenn Sie keine Lust auf einen Standard-Eintrag haben, drucken Sie nicht nur Wörter wie „Glückwunsch“, „Liebe“, „Viel Segen“ usw. aus, sondern greifen Sie auf kreativ-aktive Textbausteine wie „Ausflug“, „mit uns zusammen“ oder „Überraschung“ zurück und Sie werden staunen!
Gästebuch Hochzeit mal anders
© iStockphoto.com/Andreka

Das etwas andere Buch:

  • Beständig: Die Gäste dürfen auf kleinen Holzherzen unterschreiben und auf der anderen Seite Glückwünsche anbringen. Die Herzen werden dann mit bereitgestellten Schnüren aufgehängt und so zu einem Mobile zusammengefügt – eine total romantische Deko!
  • Virtuelles Gästebuch: Setzen Sie einen Hashtag für Ihre Hochzeit fest, unter dem Ihre Gäste schon während der Hochzeit fleißig posten sollen. So haben Sie auch hinterher gleich alle Bilder Ihrer Gäste auf einen Blick beisammen.
  • Kleine Alltagsfreuden: Ihre Gäste schreiben kleine Glückwünsche, Gedanken oder Mantras auf einen Zettel, rollen ihn zusammen und werfen ihn in ein Behältnis (z.B. eine große Glaskaraffe, eine Schatztruhe o.ä.). Daraus können Sie die nächsten Wochen und Monate immer wieder eine Botschaft fischen und sich sowohl Ihren Alltag erhellen lassen als auch in Hochzeitserinnerungen schwelgen.
  • Deko-„Buch": Sprüche und Gedanken Ihrer Gäste werden mit wasserfestem Filzstift auf Dekoartikel wie beispielsweise Steine oder Windlichthüllen aus Papier geschrieben, mit denen Sie dann Ihr Heim verzieren können … Romantik pur!
  • Fliegendes Gästebuch: Ihre Freunde schreiben Glückwünsche auf Karten und eine Aufforderung an den Finder der Karte, einen Glückwunsch zu ergänzen. Dann werden diese Karten an Sie adressiert und mit Herz-Luftballons gen Himmel entlassen … wer wird sie wohl finden und zurückschicken? Und wie weit werden sie kommen?
  • Geordnetes Glück: Legen Sie einen Karteikasten an, den Sie mit Überbegriffen wie „Liebe“, „Für harte Zeiten“, „Freundschaft“ o.ä. bestücken. Ihre Gäste sind nun aufgefordert, zu den Themen, zu denen sie schöne Gedanken haben, Karteikarten zu schreiben und einzusortieren. So erhalten Sie viele anregende Gedanken, die Sie immer einsehen können, wenn Sie ein Bedürfnis danach haben.
  • Bunte Identität: Lassen Sie Ihren Nachnamen in großen, zusammenhängenden Lettern aus Sperrholz ausschneiden. Legen Sie für Ihre Gäste Farben, buntes Papier, eine Sofortbildkamera, Glitzer, Kleber o.ä. bereit, mit denen sie dann Ihren Namenszug verschönern dürfen. So verewigen sich Ihre Freunde und machen im wahrsten Sinne des Wortes einen Teil Ihrer Identität aus.
  • Oldschool: Stellen Sie eine Schreibmaschine bereit und spannen Sie daneben eine Wäscheleine, mit der Bitte, dass Glückwünsche ausschließlich auf der Schreibmaschine getippt werden dürfen und dann aufgehängt werden sollen. Wer wohl die meisten Anschläge pro Minute schafft?

Tipp:

Schreiben Sie an den Gästebuchstand einen Hinweis, dass Sie keinen Wert auf Standardsprüche zur Hochzeit legen und bitten Sie Ihre Gäste, einfach das zu schreiben, was ihnen in den Sinn kommt. Nur so werden Sie Ihre Freunde authentisch „zu Papier bekommen“.

Hochzeitsgästebuch - Gästebuch Hochzeit gestalten
© iStockphoto.com/jobongard
Flashlight

Fotoboxen und das Einkleben der Bilder ins Gästebuch werden immer beliebter. Was ist diebezüglich Ihr Tipp für ein ausgefallenes Gästebuch?

A Pantomime Popkultur
5 von 5 Sternen
(3)
Showkünstler, Pantomime
Standort:
Berlin(DE)
Das Problem mit Gästebüchern ist, dass die Gäste sich mit etwas Tollem verewigen möchten, aber komplett unvorbereitet sind. Deswegen helfen Bastelmaterialen wie Stifte, Sticker und Stempel. Legt sie einfach neben das Gästebuch und gestaltet eine Beispielseite. Fotos von der Hochzeit selber bekommt man am Besten mit einer Sofortbildkamera. Dadurch wird das Gästebuch charmant und einheitlich. Zusatztipp: Polaroids gibt es auch in schwarz-weiß. Unserer beliebtester Act dazu ist die mobile Fotobox: Unser Mime Gentleman bring alles mit: Lustige Fotorequisiten wie Brillen und Bärte, Sofortbildkamera und ausreichend Fotos. Mit geübten Händchen inszeniert er die Bilder zusammen mit den Gästen. So bekommt jeder Gast sofort ein originelles Bild zum Einkleben - und eins für den Kühlschrank zu Hause.