Perfekt geplant!

Abiball planen: Das kleine Einmaleins für Absolventen

Abiball
© iStockphoto.com/kzenon

Die Abschlussprüfungen sind geschafft, der Lernstress ist vorbei und auf die Noten kommt es an diesem Punkt sowieso schon nicht mehr an - denn endlich ist der Schulabschluss in der Tasche und bevor der Ernst des Lebens beginnt, beginnt nun erst einmal die richtig große Party. Aber wie plant man überhaupt einen Abiball und was gilt es dabei alles zu beachten? Die Antworten und alle wichtigen Tipps rund um die Abschlussfeier gibt es hier!

Ob Abisenzenkönige, Mittlere Reife Götter oder Hauptschulbezwinger: Alle haben sich nach den Abschlussprüfungen eine große Party verdient und sollten sich mit einem großen Knall aus dem Schulalltag verabschieden dürfen - sogar noch größer, als der nur allzu bekannte und meist nichts Gutes verheißende Knall aus dem Chemiesaal. Da die Schüler für die Planung jedoch oftmals ganz alleine verantwortlich sind und nach den Klausuren meist nur noch die große Abschlussfahrt oder das gemeinsame Feiern im Schulgarten im Kopf haben, fällt die Organisation oft eher spärlich aus und der Abiball wird alles andere als legendär. Wir verraten Ihnen nun, wie Ihnen das nicht passiert - so planen Sie eine Abschlussfeier im ganz großen Stil.

Abiball planen: Die grundsätzliche Organisation

Da jeder Absolvent im Regelfall nur einen einzigen Abi Ball im Leben feiert, sollten Sie für dieses einmalige Erlebnis nichts dem Zufall überlassen und frühzeitig mit der Planung beginnen. Am besten und verlässlichsten ist es, für jeden Planungspunkt kleine Arbeitskreise mit jeweils einer Hand voll Schülern zu bilden - so hat jeder einen klaren Aufgabenbereich und kann sich der Verantwortung nicht entziehen. Die wichtigsten Punkte sind dabei die Terminplanung, die Auswahl und Buchung der Location, die Buchung der Partyband oder Tanzband, die Verwaltung des Budgets, die Dekoration, die Programmerstellung, die Verpflegung der Gäste sowie die Gestaltung und der Druck der Einladungskarten. Durch regelmäßige Treffen der Arbeitskreise und durch die jeweilige Präsentation der Zwischenergebnisse können Sie sicherstellen, dass alle gut im Zeitplan liegen und die Planung reibungslos verläuft. Außerdem sollten hin und wieder Rücksprachen mit der Schulleitung gehalten werden, sodass es nicht kurzfristig vor dem Abiball zu Problemen wegen mangelnder Genehmigungen oder Terminüberschneidungen kommt.

Neben der Organisation ist die Finanzierung der Abschlussfeier ein elementarer Punkt, denn für solch eine große Feier reicht das elterliche Taschengeld wohl leider nicht aus. Fangen Sie daher frühzeitig an die Klassenkasse durch kleine Aktionen gut zu befüllen und stellen Sie dadurch sicher, dass Sie sich so neben den obligatorischen Programmpunkten vielleicht auch das ein oder andere Highlight in Form einer Feuershow oder einer Zaubershow leisten können. Als Einnahmequellen eignen sich beispielsweise Kaffee- und Kuchenverkäufe in den Pausen, Anzeigen in der Abizeitung, der Verkauf der Abiball-Einladungskarten sowie gelegentliche Spendensammlungen im Lehrerzimmer.

Liebe zum Detail: So wird die Abschlussfeier individuell

Abimottos wie "ABIvegas - 12 Jahre hoch gepokert" oder "ABIkini - knapp aber passt schon" lassen sich perfekt als Casino-Event oder Beachparty auf dem Abiball umsetzen.

An jeder Schule entwickeln sich hinsichtlich der Gestaltung der Abschlussfeier im Laufe der Jahre gewisse Traditionen. So wird oftmals von Jahr zu Jahr in der gleichen Location gefeiert, das Datum ist meist der Tag der Zeugnisvergabe und häufig legt sogar der immergleiche DJ auf. Bei begrenztem Budget sollten Sie etwaige über die Jahre getroffenen Rabattvereinbarungen natürlich dankend annehmen, ein bisschen Individualität lässt sich in den eigenen Abiball aber dennoch einbringen. Dekorieren Sie den Festsaal doch beispielsweise mit den neuesten und lustigsten Fotos der Abschlussfahrt und lassen Sie dadurch die tollen Erinnerungen von dort noch einmal Revue passieren. Aber Achtung: Da die Eltern anwesend sind, bleiben manche Fotos vielleicht besser unter Verschluss! Außerdem ist es eine tolle Idee, eine individuelle Pop-Band oder einen Alleinunterhalter für den Abi Ball zu engagieren - Sie hatten im Laufe Ihrer Schulzeit beispielsweise häufig gemeinsam Spaß auf Karaokeparties oder Schlagerparties? Buchen Sie in dem Fall doch einfach eine entsprechende Karaokeband, Oldies-Band oder Oktoberfestband und lassen Sie mit der passenden Musik die gemeinsame Zeit auf dem Abiball nochmals aufleben. Auch das Abimotto lässt sich bestens in die Abschlussfeier integrieren - natürlich nicht gerade, wenn Sie dazu einen Spruch wie "AbituriEnten - 12 Jahre rumgedümpelt" gewählt haben. Doch Mottos wie "ABI Floyd - We don't need no education" oder "ABBI - The winner takes it all" lassen sich wunderbar durch entsprechende Vintage Kleidung, Dekoration und die musikalische Umrahmung einer Tribute Band umsetzen.

Das Programm: Weniger Reden, mehr Entertainment

Beim Programm einer gelungenen Abschlussfeier ist Abwechslung das A und O. Natürlich möchten sich Schulleitung und engagierte Lehrer im Rahmen kurzer - oder manchmal auch längerer - Reden von den Schülern verabschieden und daher sollten Sie auch unbedingt dafür sorgen, dass jeder zu Wort kommt. Allzu viele Redner können den Abend für alle Anwesenden jedoch auch sehr schnell recht zäh erscheinen lassen. Um dies zu vermeiden, können Sie die Redeanteile beispielsweise auf vor und nach dem Essen verteilen oder - im Falle eines Menüs - die Reden zwischen den Gängen einfließen lassen. Damit so kein Chaos entsteht und der Ablauf zu jedem Zeitpunkt klar geregelt ist, empfiehlt es sich für den großen Tag einen professionellen Moderator zu engagieren. Dieser leitet charmant durch den Abend und verliert dabei niemals den Überblick.

Wenn Sie Ihrem Abschlussball außerdem ein wenig Glamour im Stile der amerikanischen Abschlussfeiern verleihen möchten - und dadurch dem ganz großen Trend in Deutschland folgen möchten - dann lohnt es sich außerdem, bei der Feier auf erstklassiges Entertainment zu setzen. Mit dem Auftritt eines Artisten, eines Jongleurs, eines Gedankenlesers oder eines Varietékünstlers schaffen Sie für sich und alle Gäste ein ganz besonderes Highlight, an das Sie bestimmt auch lange nach Ihrer Schulzeit noch gerne zurückdenken. Für humorvolle Höhepunkte sorgen auf dem Abiball außerdem ein Kabarettist, ein Bauchredner oder ein Animationskünstler. Den krönenden Abschluss - zum Abschluss - bildet am Ende des Abends ein fantastisches Feuerwerk - und die Verabschiedung mit ganz großem Knall ist durch und durch gelungen.