SoloToni
1/19
5 von 5 Sternen
9 Bewertungen (13 Buchungen)
Einzelmusiker, Gesang
  • Gesang
  • Gitarre
  • 80er Jahre Hits
  • Country
  • Rock
  • Pop
  • Classic Rock
  • Hard Rock
  • Folk
  • Italienische Musik
Standort:
5000 Aarau(CH)
Aktionsradius:
300 km
Gage:
€€
bei eventpeppers:
seit 9/2017

Beschreibung

Nur Gitarre und Stimme – rein akustisch oder verstärkt, mal nur Englisch, mal nur Italienisch, mal gemischt und immer wieder ist das Publikum berührt von dieser intimen und einmaligen Stimmung. Die ideale Besetzung für Trauungen, Apéros, Vernissagen und alle Feste.

BIOGRAFIE:
Mit elf Jahren schenkte mir mein Vater meine erste Gitarre. Ihr Hals glich eher einer Banane und hatte mit den Instrumenten meiner Idole, Francis Rossi und Rick Parfitt von Status Quo, wenig gemeinsam. Kein Wunder, war es doch eine klassische Gitarre mit Stahlsaiten. Bananenhals hin, Stahlseiten her: Ich war der glücklichste Junge auf Erden und seither ist Gitarre spielen meine grosse Leidenschaft. Mit 14 Jahren gründete ich bereits meine erste Band, damals noch rein akustisch.

Mit meinem ersten Lehrlingslohn und Erspartem konnte ich mir dann endlich eine E-Gitarre leisten – ein einschneidender Moment nicht nur für mich, sondern auch für meine Eltern, Geschwister und die ganze Nachbarschaft…aus war's mit der Ruhe.

Zwei Seelen in einem Körper; einerseits das rebellische, laute, extrovertierte, andrerseits das melancholische, ruhige, introvertierte wuchs in mir und prägte mich.
Extrovertiert: Die 80er-Jahre habe ich als waschechter Rocker verbracht, mit Röhrli-Jeans und langer Mähne. Bis Anfangs der 90er- Jahre spielte ich vor allem melodiösen Hardrock.
Introvertiert: Auch Folk, Blues, Country und Ragtime prägten mich in dieser Dekade.

Mitte der 90er-Jahre brach der Funk in mir aus. Es folgten ebenso groovige Richtungen wie R'n'B, Soul und Acid Jazz. Ich genoss den Wechsel und den Mix der diversen Stilrichtungen und den Unterschied zwischen akustischer und elektrischer Gitarre. Bot doch jedes Instrument andere Möglichkeiten sich auszudrücken.

Seit meinen ersten Griffen auf der Gitarre hatte ich mit Komponieren begonnen. Getextet hatte ich bis auf wenige Ausnahmen in Englisch. Zweisprachig aufgewachsen, war es nur eine Frage der Zeit bis mein zur Hälfte italienisches Blut zu hundert Prozent auf die Musik überschwappen würde. In einer Muttersprache zu texten machte es mir möglich, tiefgründigere Geschichten zu schreiben, mit Worten und Deutungen zu spielen, aber auch tiefe Gefühle klarer ausdrücken zu können. Schnell wurde mir bewusst, dass ich meine musikalische Bestimmung gefunden hatte. Unter meinem Namen veröffentlichte ich 2006 das Album «sogno reale» und 2008 eine spanisch/italienische EP mit Videos «si lo sabes | se lo sai». Die Möglichkeit mit Weltklasse Musikern zusammen zu arbeiten, war eine unglaubliche Erfahrung und Motivation. Über dreissig Konzerte mit Band und Solo in der Schweiz und einige Soloautritte und TV-Shows in Italien durfte ich 2006 bis 2008 absolvieren und einige Songs fanden gutes Airplay in diversen Radiostationen im In- und Ausland. Der finanzielle Erfolg blieb allerdings aus und so verblieben die neuen Songs in der Schublade, denn ein Album als Solokünstler aufzunehmen kostet ein Vermögen. Songs von mir finden Sie übrigens auf den diversen Musikportalen ;-)

Seit über einem Jahrzehnt trete ich mit Coversongs sowohl alleine, als auch mit einem zweiten Musiker (Band TALK ABOUT IT) auf. Leute zu unterhalten und zu spüren, dass die Musik berührt, gibt mir eine tiefe innere Befriedigung und bereitet mir unglaublich viel Freude.

Repertoire

Mein Repertoire umfasst momentan ca. 150 Songs und wird ständig erweitert.
Ich singe Englische und Italienische Lieder - selten mal Mundart ;-). Also kein deutscher Schlager, noch Volkstümliches.
Ist Ihnen ein Song besonders wichtig? Gerne lerne ich diesen für Ihren Anlass.

Ein Auszug meines Repertoires:

SONGS FÜR TRAUUNGEN
• Thinking out loud (Ed Sheeran)
• Perfect (Ed Sheeran)
• Everything (Michael Bublé)
• All of me (John Legend)
• Only you can love me this way (Keith Urban)
• I just call to say I love you (Stevie Wonder) (Instrumental)
• Bed of Roses (Bon Jovi) (auch Instrumental)
• Far away (Nickelback)
• Everything I do (Bryan Adams)
• Heaven (Bryan Adams)
• Over the Rainbow (Israel "IZ" Kamakawiwoʻole)
• If I used to love you (Daniel Lemma)
• Just the two of us (Bill Withers)
• One life, one soul (Gotthard)
• Hallelujah (Leonard Cohen)
• Vivo per lei (O.R.O, Gatto Panceri, Andrea Bocelli)
• Amore per sempre (Nevio)
• A te (Lorenzo Jovanotti Cherubini)

SONGS FÜR APÉROS
• Rude (Magic!)
• Blame it on me (George Ezra)
• Hey, soul sister (Train)
• I won't back down (Tom Petty/Johnny Cash)
• Boat on the river (Styx)
• Boulevard of broken dreams (Green Day)
• Hit the road Jack (Ray Charles)
• Human touch (Bruce Springsteen)
• Thinking out loud (Ed Sheeran)
• Perfect (Ed Sheeran)
• Everything (Michael Bublé)
• Home (Michael Bublé)
• All of me (John Legend)
• You give love a bad name (Bon Jovi)
• Only you can love me this way (Keith Urban)
• But for the grace of god (Keith Urban)
• Somebody like you (Keith Urban)
• Over my shoulder (Mike & the Mechanics)
• Another cup of coffee (Mike & the Mechanics)
• To be with you (Mr. Big)
• I still haven't found what I'm looking for (U2)
• With a little help from my friends (The Beatles)
• Father and son (Cat Stevens)
• Mrs. Robinson (Simon & Garfunkel)
• The Boxer (Simon & Garfunkel)
• The 59th Street Bridge Song (Simon & Garfunkel)
• Wild world (Cat Stevens)
• Every rose has its thorn (Poison)
• Jessy (Joshua Kadison)
• Wake me up (AVICII ft. Aloe Blacc)
• Bad moon rising (CCR/John Fogerty)
• Wheels (Foo Fighters)
• Free fallin' (Tom Petty)
• Love is all around (Wet Wet Wet)
• Walking on Sunshine (Katrina and the Waves)
• Lady in black (Uriah Heep)
• Learn to fly (Foo Fighters)
• Iris (Go Go Dolls)
• You can do magic (America)
• Under the bridge (Red Hot Chili Peppers)
• Knocking on heaven's door (Bob Dylan)
• Mr. Tambourine Man (Bob Dylan)
• Blowin' in the wind (Bob Dylan)
• Don't think twice, it's all right (Bob Dylan)
• Don't look back in anger (Oasis)
• Wonderwall (Oasis)

BRINGT STIMMUNG
• All summer long (Kid Rock)
• Don't stop (Fleetwood Mac)
• Cuts like a knife (Bryan Adams)
• Dancing in the dark (Bruce Springsteen)
• Cover me (Bruce Springsteen)
• You got it (Roy Orbison)
• Honky tonk woman (Rolling Stones)
• Marry you (B.B. King & Eric Clapton)
• Monday morning (Melanie Fiona)
• Achy breaky heart (Billy Ray Cyrus)
• Proud Mary (CCR/John Fogerty)
• Take it easy (The Eagles)
• Heartache tonight (The Eagles)
• Sweet home Alabama (Lynyrd Skynyrd)
• Before you accuse me (Eric Clapton)
• Crazy little thing called love (Queen)
• Let's twist again (Chubby Checker)
• Take me home, country roads (John Denver)
• Gimme hope Joanna (Eddy Grant)
• Somebody like you (Keith Urban)
• Almost Saturday night (John Fogerty)
• Highway to hell (AC/DC)
• You shook me all night long (AC/DC)
• There's gonna be some rockin' (AC/DC)
• Rock'n'Roll ain't noise pollution (AC/DC)
• What do you do for money honey (AC/DC)
• Let the good times roll (B.B. King)
• Rockin' in the free world (Neil Young)
• Walking on Sunshine (Katrina and the Waves)
• Free fallin' (Tom Petty)
• Caroline (Status Quo)
• Something 'bout you baby I like (Status Quo)
• Filé Gumbo (Zachary Richard)
• Learn to fly (Foo Fighters)
• Eye of the tiger (Survivor)
• Hip to be square (Huey Lewis & the News)
• The wanderer (Status Quo)
• Sure Pinocchio (John Hiatt)

COUNTRY
• Somebody like you (Keith Urban)
• Only you can love me this way (Keith Urban)
• Kiss a girl (Keith Urban)
• Jeans on (David Dundas | version of Keith Urban)
• But for the grace of god (Keith Urban)
• Beautiful crazy (Luke Combs)
• Hurricane (Luke Combs)
• She got the best of me (Luke Combs)
• Waiting (Dustin Lynch)
• A guy with a girl (Blake Shelton)
• Sold (John Michael Montgomery)
• Wagon wheel (Darius Rucker)
• On the road again (Willie Nelson)
• City of New Orleans (Willie Nelson)
• Take me home, country roads (John Denver)
• Follow me (John Denver)
• Achy breaky heart (Billy Ray Cyrus)

CANZONI ITALIANE
• L'emozione non ha voce (Adriano Celentano)
• Il ragazzo della via Gluck (Adriano Celentano)
• Azzurro (Adriano Celentano)
• L'italiano (Toto Cotugno)
• Tu vuoi far l'americano (Renato Corosone)
• Tu sei l'unica donna per me (Alan Sorrenti)
• Gente di mare (Umberto Tozzi & Raf)
• Gloria (Umberto Tozzi)
• Viva la mamma (Edoardo Bennato)
• Sono solo canzonette (Edoardo Bennato)
• Svalutation (Adriano Celentano)
• Soli (Adriano Celentano)
• L'anno che verrà (Lucio Dalla)
• Sapore die sale (Gino Paoli)
• Gianna, Gianna (Rino Gaetano)
• Piccola e fragile (Drupi)
• Nel blu dipinto di blu (Volare) (Domenico Modugno)
• Che sarà (Jose Feliciano)
• Vita spericolata (Vasco Rossi)
• La mia banda suona il rock (Ivano Fossati)
• L'isola che non c'è (Edoardo Bennato)
• Una città per cantare (Ron)
• Laura non c'è (Nek)
• Se una regola c'è (Nek)
• Con un ma e con un se (Nek)
• Bella e impossibile (Gianna Nannini)
• Vivo per lei (O.R.O, Gatto Panceri, Andrea Bocelli)
• Amore per sempre (Nevio)
• A te (Lorenzo Jovanotti Cherubini)
• Mamma Maria (Ricchi e Poveri)
• Quando, quando, quando (Tony Renis)
• Fatti mandare dalla mamma (Rino Gaetano)
• Baila (Zucchero)
• Tintarella di Luna (Mina)

Referenzen

Als Vorgruppe:
Marco Masini, Ivo

TV:
RaiTre (Cominciamo bene)
SF1 (Benissimo 1x mit Leona Lewis, 1x mit Daniel Powter)