Pizzico di sole

Pizzico di sole
1/15
5 von 5 Sternen
5 Bewertungen (6 Buchungen)
Band, Italienische Musik
  • Latin
  • Lounge
  • Italienische Musik
  • Swing
  • Dinnerband
  • Popband
Standort:
88214 Ravensburg(DE)
Aktionsradius:
> 1000 km
Gage:
auf Anfrage
bei eventpeppers:
seit 5/2015

Beschreibung

Wer die italienische Lebensart mag, wird die Musik von Pizzico di sole lieben. Die Sängerin Sandra Dell’Anna hat ihre inneren Bilder und Visionen, ihre Emotionen, Wünsche und Träume sowie ihre pure Lebenslust in sensible Texte gefasst, die der Berliner Musiker Manfred Zmeck in gefühlvollen Tönen inszeniert. Entstanden ist eine Musik, die leicht und beschwingt mit Ohrwurmcharakter begeistert.

Begegnet sind sich die Sängerin und der Musiker zufällig 2009 bei einer Weihnachtsfeier; sie spürten sogleich, dass sich ihre Seelen im Gleichklang befinden. Mittlerweile bereichern der Schlagzeuger Juan Moreno und der Gitarrist Matias Collantes die Band mit Ihren individuellen Erfahrungen, was die Kompositionen von Sandra Dell’Anna und Manfred Zmeck wilder, freier und lebendiger werden lässt.

So ist Pizzico di sole beim 34. Deutschen Rock- und Pop-Preis 2016 in Siegen gleich in vier Kategorien nominiert: für die „Beste Pop-Band“, das „Beste Pop-Album“, die „Beste Pop-Sängerin“ sowie zwei der Songs als „Beste Kompositionen“ – und wie bekannt wurde, haben die vier Musiker abgeräumt.

„Pizzico di sole“, was so viel wie eine Prise Sonne bedeutet, ist wie ein Hauch von Sonne der uns streift und lässt Gänsehaut Feeling auf unserer Haut kribbeln.

Stimmiges Singer/Songwritertum, angejazzte Popsongs und zerbrechliche Rock Balladen sind die Zutaten für einen kurzweiligen Sommerabend, unkompliziert und entspannend. Es bleibt ein Gefühl, dass uns weiter mitschwingen lässt.

Die Band ist auch als Duo oder als Trio buchbar.

Für weitere Rückfragen melden Sie sich bitte bei den Künstler.

Sie stellen ihre langjährige Erfahrung Ihnen gern zur Verfügung!

Repertoire

Eigene Titel:

Balla con me (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Hello Darling (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Ich sehne mich danach (Manfred Zmeck)
In quei blue jeans (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Parole che non fan rumore (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Quel che resta di un giorno (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Questo mondo (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Torniamo a noi (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Romanze (Manfred Zmeck)
Salento (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Sogni di carta (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Sotto a questo cielo (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Tracce di noi (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)
Tu sei via (Sandra Dell’Anna, Manfred Zmeck)

Cover / New Arrangements:

Almeno tu nell‘ universo (Mia Martini)
A night like this (Caro Emerald)
Ancora ancora ancora (Mina)
Come saprei (Giorgia)
Das Beste (Silbermond)
E dimmi che non vuoi morire (Patty Pravo)
Estate (B.Martino/B.Brighetti)
Estate italiana (Gianna Nannini + Eduardo Bennato)
Fotoromanza (Gianna Nannini)
Il cielo in una stanza (Gino Paoli – Mina)
In vacanza da una vita (Irene Grandi)
Meravigliosa creatura (Gianna Nannini)
Parole, parole, parole (Mina)
Più bella cosa (Eros Ramazzotti)
Quello che le donne non dicono (Fiorella Mannoia)
Questo piccolo grande amore (Claudio Baglioni)
Se bastasse una canzone (Eros Ramazzotti)
Sono come tu mi vuoi (Mina)
Una storia importante (Eros Ramazzotti)

Evergreens:

Azzurro (Adriano Celentano)
Besame Mucho (Consuelo Velázquez)
Buonasera signorina (Louis Prima, Adriano Celentano)
Che sera sera (Doris Day)
Donne (Zucchero)
I’m beginning to see the light (Duke Ellington)
L’italiano (Toto Cutugno)
Maledetta primavera (Loretta Goggi)
Mambo italiano (Rosemary Clooney)
Marina (Rocco Granada)
My baby just cares for me (Nina Simone)
O sole mio (Eduardo Di Capua)
Quando quando quando (Tony Renis)
Ti amo (Umberto Tozzi)
Tintarella di luna (Mina)
Volare (Domenico Modugno)
What’s up (4 non blondes)
Dancing Queen (ABBA)
Mamma mia (ABBA)

Dance / Oldies:

Can’t take my eyes off of you (Frankie Valli)
Gloria (Umberto Tozzi)
Hit the road jack (Ray Charles)
I promised myself (Nick Kamen)
I will survive (Gloria Gaynor)
La isla bonita (Madonna)
Mamma Maria (Ricchi e Poveri)
Money, money, money (Abba)
Non voglio mica la luna (Fiordaliso)
Oh pretty woman (Roy Orbison)
Something stupid (Carson Parks)
SOS (ABBA)
Thank you for the music (Abba)
Ti amo (Umberto Tozzi)
What a feeling (Irene Cara)

Dance / Charts:

Black horse and the cherry tree (KT Tunstall)
First day of my life (Melanie C)
Mercy (Duffy)
Je veux (ZAZ)
Jolene (Dolly Parton)
No no never (Texas Lightning)
Rolling in the deep (Adele)
This is the life (Amy Macdonald)

Church wedding/Christening:

Das Beste (Silbermond)
Hallelujah (Leonard Cohen)
Ich stehe auf dich (Barbara Dietrich, Manfred Zmeck)
Meravigliosa creatura (Gianna Nannini)
The Rose (Bette Midler)
Vergisse es nie, du bist du (Jürgen Werth)

Referenzen

Amt für Kultur, Tourismus und Marketing Langenargen
BNI Poseidon Friedrichshafen
(boku) Bodnegg Kulturell e.V.
Deutscher Rock & Pop Musiker Verband
Deutsch-italienische Gesellschaft (DIG) Reutlingen e.V.
Förderverein Alte Kirche Mochenwangen e.V.
Kulturverein Burladingen e.V.
Libenauer Landleben GmbH
Musiknacht Bad Saulgau
Piccolo Sole d'Oro Tübingen
RADIO 7 Hörfunk GmbH & Co. KG.
Siloking Mayer Maschinenbau GmbH Tittmoning
Stadt Sigmaringen
SWR Baden-Württemberg