Oliver Heitmann / Olli Hellfire

Oliver Heitmann / Olli Hellfire
1/8
5 von 5 Sternen
6 Bewertungen (6 Buchungen)
Einzelmusiker, Gesang
  • Gesang
  • Gitarre
  • Oldies
  • Rock
  • Pop
  • Irische Musik
Standort:
20253 Hamburg(DE)
Aktionsradius:
> 1000 km
Gage:
auf Anfrage
bei eventpeppers:
seit 10/2012

Beschreibung

Wenn Olli auf der Bühne steht, dann ist Live-Stimmung garantiert!
Und bevor er genau das 2012 bei X-Factor unter Beweis gestellt hat, begeisterte er auch schon zuvor das Publikum mit Gesang und Gitarre und tritt Solo oder auch mit Band auf.
Er war bereits an zahlreichen Studioproduktionen beteiligt und etablierte sich als fester Bestandteil der Hamburger Livemusik-Szene (Thomas Read, Pat o`Brians, Zwick u.v.a.).
Auch über den norddeutschen Raum hinaus bekannt, bietet Olli aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung ein weites musikalisches Repertoire von bekannten Pop, Pop-/Rock, Rock- und Country- bis hin zu Irish Folk-Songs.
Durch seine eigene Art der Interpretation erhalten diese Songs eine ganz persönliche Note. So begeistert Olli seit Jahren jung und alt gleichermaßen und wird auch weiterhin den Menschen ein unvergessliches musikalisches Erlebnis bereiten.

Repertoire

Auszug Coverprogramm:

● The Joker (Steve Miller Band)
● Stand by Me (Ben E. King)
● I still haven´t found (U2)
● What´s Up (4 Non Blondes)
● Crazy (Seal)
● Wild World (Cat Stevens)
● Knockin´ on Heavens door (Bob Dylan)
● Free falling (Tom Petty)
● She´s the One (Robbie Williams)
● Dirty old town (Dubliners, Pogues, diverse Interpreten)
● Angels (Robbie Williams)
● All along the watchtower (Bob Dylan, Jimi Hendrix)
● Hotel California (The Eagles)
● One (U2)
● Believer (Monkees)
● Dancing queen (Abba)
● Heart of Gold (Neal Young)
● Sweet Home Alabama (Lynyrd Skynyrd)
● Losing my Religion (R.E.M.)
● 51st State (New Model Army)
● Nights in white Satin (The Moody Blues)
● Pride - In the name of love (U2)
● Last dance with Mary Jane (Tom Petty)
● Nothing else Matters (Metallica)
● Wonderwall (Oasis)
● Easy (Faith No More-Version)
● Ring of Fire (Johnny Cash)
● Little wing (Jimi Hendrix)
● Brick in the Wall (Pink Floyd)
● Wish you were here (Pink Floyd)
● Hallelujah (Leonard Cohen)
● Mighty Quinn (Manfred Manns Earth Band)
● Ohne Dich (Selig)
● Ein Kompliment (Sportfreunde Stiller)
● Fly away (Lenny Kravitz)
● Feel (Robbie Williams)
● Weather with you (Crowded House)
● Let it Be (Beatles)
● Johnny be Goode (Chuck Berry)
● Hey Jude (Beatles)
● Country Roads (John Denver)
● Satisfaction (The Rolling Stones)
● Purple Rain (Prince)
● Don´t look back in anger (Oasis)
● Roadhouse Blues (The Doors)
● So soll es sein (Ich und Ich)
● Junimond (Ton Steine Scherben)
● Last dance with Mary Jane (Tom Petty)
● Blue Suede Shoes (Elvis Presley)
...und viele mehr!

Referenzen

- X-Factor 2012 (Jury-Casting und Bootcamp)
- Hugo Egon Balders und Uli Salms Kultkneipe Zwick St. Pauli und auch im neuen Zwick Altona (beide Hamburg)
- Irish Pubs in Hamburg (Reeperbahn), Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen