Gerhard Giel
1/8
Einzelmusiker, Klavier
  • Klavier
  • Akkordeon
  • Soft Classic
  • Jazz
  • Französische Musik
  • Tango
Standort:
58099 Hagen(DE)
Aktionsradius:
500 km
Gage:
auf Anfrage
bei eventpeppers:
seit 6/2019

Beschreibung

Gerhard Giel, Pianist, Akkordeonist ist zweimaliger Preisträger des "Internationalen Grand Prix der deutschen Musikschaffenden" (2015 und 2017).

In der letzten Zeit präsentiert er dem breitem Publikum auf dem Klavier seine aktuelle CD "Our Secrets" (12 Titel) und weitere Eigenkompositionen wie "Maskenball" Suite in vier Sätzen und bald kommende CD "Musik Reflexionen" (12Titel).

Giel ist wichtig, typisch klassische Elemente mit weiteren Elementen des Pop und Jazz zu vermischen. Seine Musik bezeichnet man als Klassik unserer Zeiten. Zu seinem Genre gehören Künstler wie z.B. Ludovico Einaudi und Yann Thiersen.

Gerhard Giel als Akkordeonist präsentiert dem Publikum das Programm mit Tango, Musette, Klezmer, Eigenkompositionen und Jazz - Standards.

In Giels Konzert werden Gesangstücke von der Sängerin Maria Giel angeboten, die Optional nach Absprache Auswählbar sein werden.

Das Konzert benötigt einen Flügel (Klavier) bzw. Akkordeon und ein Microphon.

Repertoire

Klavier
1. CD "Our Secrets" Op. 3, (12 Titel)
2. CD "Musik Reflexionen":
"Album für die Jugend" Op.5, (7 Titel)
"Die Reise ins All" Op.2, (4 Titel)
Variationen über "Das Lied von meinem Warschau"
3. CD "Maskenball" Suite Op.4 (4 Titel)
4. Das Lied "Friedenssong" von Maria Giel (Gesang und Klavier) (1 Titel)
5. Aus dem Musical "Auf gleicher Höhe" - "Stille" (Gesang und Klavier) (1 Titel)

Akkordeon
1. Spaziergang durch Paris (Eigenkomposition)
2. Tango (Eigenkomposition)
3. Jalousie
4. Libertango
5. Toco Tico
6. Plaisir D`Amour (Variationen)
7. Volumbilis
8. Indifference
9. El Choclo
10. La Cumparsita
11. L`accordeoniste
12. L`histoire de l`amour
13. La mer
14.La vie en rose
15. Milord
16. Padam, padam, padam
17.Sous le ciel de Paris
18. Les feulles mortes
19. Je ne regret de rien
20. L`hymne de l`amour

Referenzen

"Gerhard Giel ist unerreicht
Seine Kompositionen sind vollendet und seine Eigenschaft unerreicht. Musik, die in den kommenden Jahrzehnten auch als Vorbild für spätere Werkbearbeitungen dienen kann.
Ich könnte fast meinen, Gerhard Giel habe eine neue Musikepoche erfunden. Sein Musikstil ist einheitlich, rein, ausgewogen, klar, einfach und universell charakterisiert.
Im Rahmen einer zweistündigen Radiosendung, die ich mit ihm als Moderator führte, die sowohl terrestrisch als auch über das Internet live übertragen wurde, zeigte durch die vielen aufgeschalteten Anrufe von begeisterten Klassikfans
aus Spanien, USA, Kroatien, Polen, Kanada und Australien seine Beliebtheit und die Freude der Anrufer mit dem Künstler rund um den Erdball persönlich zu sprechen.
Seine für das Klavier komponierten Werke, die er auch selber einspielte, wurden in der Sendung von Gerhard Giel einzeln mit Kommentaren versehen und zeigten deutlich, welche Gefühle der Künstler beim Komponieren empfunden hat. Hierbei spielten seine Frau Anna Giel und Tochter Maria eine große Rolle. Für jemanden, der nur selten Klassik hört, ist es eine musikalisch richtig spannende Geschichte und für Klassiker, ein neues Empfinden"

Klaus Quirini
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Quirini`s Mediendienst

"Die Kompositionen Gerhard Giels sind sowohl der "Neuen Klassik" als auch der "Virtuosen Unterhaltungsmusik" zuzuordnen, wobei sie eine Verbindung zwischen U- und E-Musik darstellen.
Die Gerhard Giel - Kompositionen können die Literatur der etablierten Klaviermusik bereichern;
zum Beispiel erfreuen sich seine notierten Improvisationspassagen bei den Interpreten größter Beliebtheit und Wertschätzung.
Schon während der Neunziger Jahre - Herr Gerhard Giel studierte an der Musikhochschule Köln und wurde von mir unterrichtet. Er wählte für seine Diplomabschlussarbeit u. a .originelle Eigenkompositionen, die im allgemeinen Unterrichtbetrieb auf Anhieb, Zustimmung und Berücksichtigung fanden. Die aktuelle Gerhard Giels - CD und das dazugehörende Notenbuch ("Our Secrets") können für junge Musiker zu einem richtungsweisenden Leitfaden für Unterricht und Aufführung werden".

Prof. Jürgen Löchter
Komponist, Musikhochschullehrer

Gerhard Giel (Klavier, Akkordeon)

Gerhard Giel absolvierte ein Studium an der Hochschule für Musik Köln (Akkordeon und Klavier). Somit hat er einen Abschluss als Diplom Musikpädagoge bei einem Akkordeonisten und Komponisten Prof. Jürgen Löchter und einem Pianisten Prof. Rudolf Haenel.
Ebenso studierte er Klavier an der Musikhochschule für Jazz in Arnheim NL bei Robert Jan Vermeulen und Rob van der Brock.
Gerhard Giel ist Komponist zahlreicher Werke für Klavier, Akkordeon und Sinfonieorchester.
Er weist Konzerttätigkeit im In- und Ausland - Radio- und Fernsehaufnahmen auf.
Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit als Musiker und Komponist sind das zu einem, das Interprätieren von Eigenkompositionen sowie auch zum zweiten, das Interpretieren anderen Künstlers z.B. in Musikrichtungen wie Tango, Musette und Jazz.
Seine Stärken liegen in der Vielseitigkeit und der Kreativität.