Salonlöwengebrüll

Salonlöwengebrüll
1/6
Ensemble/Musikgruppe, 20er Jahre Hits
  • Salonmusik
  • 20er Jahre Hits
  • 30er Jahre Hits
  • Schlager
  • Kabarett
  • Salonmusik-Ensemble
Standort:
45128 Essen(DE)
Aktionsradius:
> 1000 km
Gage:
auf Anfrage
bei eventpeppers:
seit 11/2014

Beschreibung

Der Stil der Zwanziger Jahre hat den Sänger und Schauspieler Sebastian Coors schon immer fasziniert – aber was tun, wenn alle Schlagerschätzchen schon tausendmal gesungen wurden? Ganz einfach: Neues schaffen!
Und so präsentiert er sein Programm „Salonlöwengebrüll“. Zwanziger-Jahre-Schlager trifft darin auf aktuelle Themen, wie Facebook, das Dschungelcamp und kuriose Kochgewohnheiten.

Mit halsbrecherischer Reimakrobatik schwingt sich Sebastian Coors durch sein Repertoire und erzählt dabei unter anderem von den Besonderheiten des Vaters, der Theater macht, dem richtigen Umgang mit Smartphone-süchtigen Freundinnen und den ganz speziellen Weisheiten seines Friseurs.
Dabei zofft er sich auch immer mal wieder mit seinem Pianisten Norbert Lauter. Zusammen haben die beiden Salonlöwen etwas sehr Altmodisches im Sinn: Gute Unterhaltung!

Repertoire

Wir singen eigene Lieder im Stil der Zwanziger, zum Beispiel:

-Salonlöwengebrüll
-Sing doch mal was von Max Raabe
-Die Facebookmama
-Die Rumbar
-Die Langweilge Nummer
-Mein Pianist
-Ich koche!
-Das Dschungelcamp
-Der Zweite Akt
-Mein Friseur
-Mein Vater
-Operetteretten
-Smartphonetango
-Der Begleiter
-Ein Sonntag im Park
-Gute Nacht

Referenzen

Bisher traten wir auf:

Kleines Theater Essen/Kleines Theater Herne/Ruhrbühne Witten/Pantheon Bonn/Gut Ehmken-Hoff/ASB Essen/ Theater Fabelhaft Lübeck/Privatfeiern/Sommerfeste...

Kritiken:

„Aber dann gab es kein Halten mehr: Mit stehenden Ovationen „erzwangen“ sich die begeisterten Besucher gleich zwei Zugaben, wo dann auch der Salonlöwe sein Debüt hatte. Eine Salonmusikcomedy, die man so sicher nicht alle Tage sieht und hört.“ (Neue Osnabrücker Zeitung)

„Coors griff in seinem Programm alltägliche Themen auf und verwandelte sie sprachlich gekonnt und mit Mitreisenden Melodien in Salonmusikcomedy […] Die zahlreichen Besucher im Ehmken Hoff waren sichtlich begeistert, amüsierten sich köstlich und belohnten die Musiker mit anhaltendem Applaus.„ (Verdener Allerzeitung)

„Das Team des ASB-Betreuungsverein Ruhr e.V. bedankt sich für die wunderbare Unterstützung bei unserem Festakt. Ihre Musik hat unser Fest zu etwas Besonderem gemacht! Am Ende dieses Tages bleibt uns nur noch ein herzliches Dankeschön zu sagen.
Herzlichst, Ihr ASB-Betreuungsverein„

Vita Sebastian Coors

Sebastian Coors studierte an der Folkwang Hochschule in Essen Schauspiel, Gesang und Tanz. Nach seiner Ausbildung spielte er an verschiedenen Theatern, wie dem Opernhaus Passau, dem Tiroler Landestheater, den Domfestspielen Bad Gandersheim, dem Städtetheater Landshut und den Burgfestspielen Bad Vilbel in verschiedenen Musical- und Schauspielproduktionen. Parallel dazu schreibt er seit Längerem eigene Lieder und Songs.