Künstler der Woche

Interview mit Julian Kehrer

Interview mit dem Gitarristen Julian Kehrer

Gitarrist Julian Kehrer ist unser "Künstler der Woche" und spricht im Interview über die Vorzüge reiner Instrumentalmusik, weitere Projekte und seine große Leidenschaft fernab der Musik.

eventpeppers: Lieber Julian, wollten Sie schon immer Berufsmusiker werden oder hatten Sie zunächst andere Pläne?
Musik spielte in meinem Leben schon immer eine große Rolle und es war mir auch schon sehr früh klar, dass die Musik ein wichtiger Bestandteil meines Lebens sein würde. Allerdings hatte ich anfangs andere berufliche Pläne und habe neben der Musik in verschiedenen Bereichen, vor allem aber im sozialen Bereich gearbeitet. Glücklicherweise konnte ich meine musikalische Ader in verschiedenen beruflichen Projekten oft mit einfließen lassen. In dieser Zeit habe ich hauptsächlich mit Jugendlichen oder Gruppen gearbeitet. Im Rahmen einer meiner Projekte habe ich sogar mal ein Bandprojekt betreut.
eventpeppers: Was ist "filigrane Gitarrenmusik"?

Instrumentalmusik ist unaufdringlich und schafft als atmosphärische Musik eine entspannte, angenehme Stimmung.

Das sind warme Gitarrenklänge und feine Gitarrenpassagen, die zu einer besonderen Atmosphäre der Events beitragen. Die Spielweise wird hauptsächlich durch die Technik der Fingerstyle-Gitarre definiert. Das Besondere daran ist, dass die Gitarrensaiten, anders als bei gewöhnlichen Anschlagtechniken, durch das Zupfen mit den einzelnen Fingern angeschlagen werden. So wird dann ein sehr ausdifferenzierter Gitarrenklang erzeugt.
Ganz nach den Wünschen und Vorstellungen meiner Auftraggeber wird dann ein individuelles Instrumentalrepertoire zusammengestellt. Die Musikwünsche sind oftmals Stücke aus den Genres Pop, Jazz, Akustik, Folk und Rock, welche dann als reine Instrumentalversionen arrangiert werden. Mein Repertoire ist dabei breit gefächert und bietet für jeden Anlass die richtige Mischung aus den verschiedenen Stilen.
eventpeppers: Was macht für Sie das Besondere an rein instrumentaler Musik aus und zu welchen Anlässen eignet sich diese besonders gut?
Das Besondere für mich an Instrumentalmusik ist, dass die Klänge (durch das Fehlen der gesanglichen Elemente) durchaus bewusst und ausdifferenziert wahrgenommen werden können. Instrumentalmusik ist unaufdringlich und schafft als atmosphärische Musik eine entspannte, angenehme Stimmung, zum Beispiel zum Sektempfang. Bei meinen Auftritten ist es auch oft so, dass sich die Gäste angenehm unterhalten können, während die Musik eher im Hintergrund dezent zur Geltung kommt. Durch die oben beschriebene Spieltechnik der Gitarre bekommen die Klänge hier noch zusätzlich einen ganz eigenen Charme. Als Hintergrundmusik lässt sich dieses Projekt besonders gut bei Vernissagen, Trauungen, Sektempfängen, Firmenevents, aber auch bei Beerdigungen gut einsetzen.
eventpeppers: Wer oder was inspiriert Sie zu Ihren Eigenkompositionen und wie würden Sie deren Stil beschreiben?
Meine Eigenkompositionen werden durch verschiedene Gitarristen und Künstler inspiriert. Hauptsächlich aber durch Jimi Hendrix, Tommy Emmanuel, Andy McKee, Antoine Dufour und viele weitere tolle Künstler. Der Stil dieser Musik wird hauptsächlich durch die Fingerstyle-Gitarre bestimmt. Dieses Genre wird von unterschiedlichen Elementen wie Jazz, Blues, Folk, Rock oder von experimentellen Klängen beeinflusst.
eventpeppers: Was war für Sie bisher der persönliche Höhepunkt Ihres Musikerlebens? Und welche Träume möchten Sie sich noch erfüllen?
Absolutes Highlight bisher war ein Auftritt mit meiner Band bei einer Veranstaltung von Radio 7. Dort haben wir vor ca. 2500 Leuten gespielt. Das war für mich ein unvergessliches Erlebnis.
Ein Traum, den ich mir auf jeden Fall noch erfüllen möchte, ist einmal um die ganze Welt zu reisen und mit vielen Menschen die gemeinsame Freude an Musik zu teilen. Das wäre für mich wirklich das Allergrößte.
eventpeppers: Sind Sie abgesehen von Ihrem Soloprojekt noch in weiteren Bands und Projekten aktiv?
Ja, neben meinem Soloprojekt bin ich unter anderem in einem Duo- und einem Bandprojekt aktiv. In meinem Duo "Cosmic July" spiele ich mit einer Sängerin zusammen. Dieses Projekt besteht aus groovigen Sounds im Akustik / Folk / Pop Genre. Hier bieten wir akustische Livemusik für die passende Umrahmung von Hochzeiten, Geburtstagen, Firmenevents oder auch anderen Anlässen.
Unsere Band "Matador" besteht aus der Besetzung Bass, Gitarre und Schlagzeug. Hier beschäftigen wir uns hauptsächlich mit eigenen Stücken, deutschen Texten und groovigen, bissigen Gitarrenlicks. Durch die drei Projekte ist immer Abwechslung garantiert - sowohl für mich, als auch für unser Publikum.
eventpeppers: Zu guter Letzt: Wofür können Sie sich - neben der Musik - so richtig begeistern?
Ganz klar: Die Musik steht bei mir natürlich an erster Stelle, ich interessiere mich aber neben der Musik auch sehr für Kunst und die Malerei. Danke für das nette Interview!
Julian Kehrer erinnert sich an den Moment zurück, als er das erste Mal eine Gitarre in den Händen hielt.

3 Fotos

Der Gitarrist Julian Kehrer
1/3
Julian Kehrer und sein Projekt "Filigrane Gitarrenmusik" für Events buchenGitarrist Julian Kehrer steht für dezente und warme Instrumentalmusik