Perfekt geplant!

Hochzeitstrends 2016: So wird im neuen Jahr geheiratet!

Hochzeitstrends 2016
© iStockphoto.com/Antonio_Diaz

Was sind dieses Jahr die Must-haves vor dem Traualtar und welche Hochzeitstrends aus den vergangenen Jahren setzen sich hinsichtlich Brautmode, Hochzeitsmenü und Hochzeitsmusik auch im Jahr 2016 weiter durch? Wir verraten es Ihnen - so heiraten Sie modern und zeitgemäß!

Im letzten Jahr hieß es noch allseits "Love, Peace & Happiness", denn der Hochzeitstrend 2015 schlechthin war die alternative und jugendliche Hippie Hochzeit im Boho Chic. Ob freie Liebe auch weiterhin vor dem Traualtar zu finden ist, oder ob sich mittlerweile andere Hochzeitstrends 2016 durchgesetzt haben, erfahren Sie hier!

Hashtag #Hochzeit: Instagram Hochzeiten sind DER Trend

Bitte lächeln: Selfies vor dem Traualtar sind im neuen Jahr längst keine Seltenheit mehr!

Das digitale Zeitalter hat nun (endlich?) auch die Hochzeiten erreicht, weshalb sich ein hochmoderner und gleichzeitig auch ein wenig fragwürdiger Trend im neuen Jahr immer weiter ausbreitet - und zwar die Instagram Hochzeit. Keine Angst, dabei gibt man sich immer noch ein "Ja-Wort" anstelle eines "Gefällt mir", aber dennoch ist die gesamte Hochzeit durch und durch auf soziale Netzwerke ausgerichtet.

So können Sie beispielsweise schon bei der Hochzeitsplanung bzw. in den Hochzeitseinladungen einen individuellen Hochzeits-Hashtag festlegen, unter dem dann innerhalb der Hochzeitgemeinschaft Vorfreude-Posts, Kuchenideen, Glückwünsche, Geschenkdanksagungen und die besten Hochzeitsschnappschüsse gepostet werden. Wir würden Ihnen dabei nicht empfehlen einen ellenlangen Hashtag á la #SeppUndBabsiHeiratenImJuliJuhu zu wählen und die kryptische Abkürzung #SUBHIJJ ist auch eher suboptimal. Beliebte Dauerbrenner sind hingegen immer Anglizismen, wie beispielsweise #SeppAndBabsiMadeIt oder etwas allgemeingültiger #MarriedIn2K16. Ihrer Fantasie sind generell keine Grenzen gesetzt - und wer weiß, vielleicht sprengt Ihr ganz besonderes Hochzeitsfoto ja bald ebenfalls alle digitalen Grenzen und geht um die ganze Welt.

Fit in die Flitterwochen: Die Brautpaare mögen's gesund!

Auch der kulinarische Aspekt der diesjährigen Hochzeiten folgt dem aktuellen Zeitgeschehen, genauer dem aktuellen Fitness-Trend. Immer mehr Menschen hinterfragen ihre Essgewohnheiten und legen Wert auf bewusste, leichte und organische Ernährung. Dies zeichnet sich in der Auswahl der Hochzeitsmenüs im Jahr 2016 ab, die oftmals fleischlos ausfallen (#VeganWedding) oder anderweitig auf Nachhaltigkeit ausgelegt sind. Der absolute Trend unter den Hochzeitstorten ist daher auch der sogenannte "Naked Cake", der ganz "nackt" ohne üppigen Guss oder Glasur daherkommt. Die leckere Kombi aus leichten Joghurtcremes und bunter Obstgarnitur ist im neuen Jahr von kaum einer Hochzeit wegzudenken. Gefällt uns!

Ein bisschen Gold und Silber: Die Brautmode 2016

Wer auf seiner Hochzeit keinen fürchterlichen Fashion-Fauxpas erleben möchte, kann im neuen Jahr aufatmen, denn die modischen Hochzeitstrends 2016 sind sehr weit gefächert. So sind einerseits die Hippiekleider und Blumenkränze aus den vergangenen Jahren weiterhin enorm angesagt, andererseits geht ein neuer Trend aber auch vermehrt hin zur Moderne. So finden sich dieses Jahr viele metallische Töne in der Brautmode, die Brautkleider weichen ab vom klassischen Weiß und hin zu futuristischem Silber und Gold. Von der Fußsohle bis zum Haarschmuck darf es 2016 schimmern und glitzern und auch die Hochzeitsdeko wird oft passend in modernem Metallic, Silber und Gold gewählt. Davon ausgenommen ist einzig der Bräutigam (#DoubleStandards), der nach wie vor mit einem klassischen schwarzen Anzug goldrichtig liegt.

Freie Trauungen setzen sich als Hochzeitstrend durch

Der Hippie-Hochzeitstrend im vergangenen Jahr hat bereits angedeutet, was sich nun im neuen Jahr bestätigt: Freie Trauungen sind beliebter denn je und laufen der kirchlichen Trauung sogar ein wenig den Rang ab. Brautpaare legen vermehrt Wert auf Individualität und diese lässt sich im Rahmen einer solch freien Zeremonie am besten umsetzen - von der Traumlocation bis hin zum ganz persönlichen Hochzeitslied, das durch den gefühlvollen Vortrag einer Hochzeitssängerin und der instrumentalen Begleitung eines Gitarristen, Streichers oder einer Harfenspielerin zum emotionalen Highlight wird. Durch die Hochzeit führt dabei ein freier Trauredner, der in gemeinsamen Vorgesprächen seine individuellen Reden erarbeitet und die Zeremonie damit gänzlich nach den Wünschen und Vorlieben des Brautpaares gestaltet. Individueller - und trendiger - geht's einfach nicht!

Ob Sie nun mit den Trends gehen oder nicht, wir wünschen Ihnen auf jeden Fall eine wunderschöne Hochzeit 2016 - und sind gespannt auf Ihre Instagram-Fotos!

FlashLight - Welche weiteren Hochzeitstrends zeichnen sich für das neue Jahr ab?